Phänomen Yoga als innere Friedensbewegung

Yoga ist eine Wissenschaft der Selbstermächtigung (Empowerment).

 

Sie ist ein facettenreicher Übungsweg, der weit über die rein körperliche und geistige Ebene hinaus führt. Yoga ist bereits vielfach und weltweit erprobt – und dabei ein sehr erfolgreicher Weg der ganzheitlichen Selbstheilung.


Heilung, Frieden und Stille sind eng miteinander verknüpft. Das spüren wir instinktiv. Denn Frieden ist tief in uns selbst verankert und beginnt bei uns selbst. Wir müssen Frieden nicht im Außen durchsetzen und schaffen, sondern in unserem Inneren entdecken und zum Leben erwecken. Nur hier kann der Weg zum wahren Frieden beginnen!

 

Erkenne Dich selbst! Sei ehrlich und authentisch…

 

Yoga stellt den Menschen viele, oft sehr unterschiedliche Methoden zur Verfügung, um zu sich selbst näher zu kommen – die Vielfalt der Yogastile und Übungswege weltweit sind ein Zeichen dafür.

 

Warum ziehen Yoga und Meditation Millionen von Menschen in ihren den Bann? Worauf beruht diese Begeisterung?


Während der Yogapraxis sind wir im Dialog mit uns selbst. Wir kommen uns dabei näher und dringen zu unserem Wesenskern vor. Wir kommen zur Ruhe. Es entsteht Klarheit. Wir schaffen einen Raum für Neues.
Geistige Fähigkeiten erwachen und ein Gefühl  tiefen Wohlbefindens stellt sich ein.

Während des Übens lässt die körperliche Anspannung nach, sie wird abgebaut. Entspannung tritt ein. Menschen die Yoga praktizieren werden einfühlsamer (sie fühlen in sich hinein!) und  achtsamer mit sich selbst und mit anderen.  

Yoga ist ein unaufhaltbarer und sehr kreativer Weg der Selbsterkenntnis und der Selbstentfaltung.


Es ist ein durch und durch praktischer und wissenschaftlicher Weg. Denn nur was wir selbst erfahren und erkennen wird authentisch gelebt werden können und sich im Äußeren widerspiegeln. Yoga schickt uns auf eine Reise zu uns selbst –  führt uns in den Moment und in die Achtsamkeit  Es ist ein mächtiger Weg der Regeneration und Transformation. Er eröffnet uns den Raum der Stille. 

 

Im Laufe des Lebens stellen wir uns selbst tausende Fragen:


Wie fühle ich mich im Moment? Was bewegt mich? Worauf bin ich stolz? Was ist gerade schwer für mich? Wann bin ich einfach nur zufrieden? Wann fühle ich mich wohl? Mit was und mit wem fühle ich mich wohl?  Wie bleibe ich gesund? Wer bin ich? Was ist mein größter Wunsch? Was ist mein Ziel? Wie löse ich die vielen Aufgaben im Alltag?  
Wer unterstützt mich? Warum passiert mir das?  Was soll der Schmerz?
Wie kann ich mein Ziele erreichen? Wann kann ich meine Träume verwirklichen? Bin ich glücklich? Wann bin ich glücklich? Was bereitet mir am meisten Freude?

 

Was macht Yoga mit uns?

 

Mit Yoga lernen wir uns selbst zu beobachten. Wir üben uns selbst „fallen zu lassen“. Lassen geschehen und nehmen wahr. Wir werden ruhiger und in dieser Ruhe erkennen  wir uns selbst – Wir staunen über das Wunder des Lebens und seine Vielfalt.

Wir können aus der Stille und aus dem so geschaffenen Frieden heraus bessere Entscheidungen treffen und Änderung bewusst herbeiführen. Wir fühlen uns lebendiger und frei!

 

Yoga – der schönste Weg zu mehr Lebensfreude und innerer Harmonie begegnet uns jeden Tag und überall. Er ist weit mehr als das Üben von Asanas, Pranayama (Atemlenkung), Entspannungstechniken und  Meditation.  Es ist der Weg der Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst und mit allem was existiert in diesem unglaublichen Universum.

 

Yoga ist ein selbstbefreiender Weg zu mehr Harmonie.

 

Er ist in allen Kulturen zu finden und verankert als ein positiver Weg der inneren Friedensstiftung. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Yoga Zero